Österreich | Reisen

Reisebericht: Ein Wochenende in Linz

22. September 2019
Blick in die Linzer Altstadt
Tipps für ein Wochenende in Linz

Was kommt euch in den Sinn, wenn ihr an die oberösterreichische Hauptstadt Linz denkt? Bei mir war es vor allem das Schlagwort „Industriestadt“. Genauer befasst hab ich mich mit Linz in meinem bisherigen „Reise“-Leben nicht – ein Fehler, wie ich zugeben muss. Denn Linz hat einiges zu bieten, wie ich an einem Wochenende im Frühjahr selbst erfahren habe. Wenn ihr auch noch nie in Linz wart und skeptisch seid, ob es sich lohnt, lest unbedingt weiter! Ich verrate euch meine Tipps für ein kurzweiliges Wochenende in Linz.

Bummeln durch die Linzer Altstadt

Zur Einstimmung auf die Stadt lohnt sich ein Bummel durch die Altstadt. Neben den bekannten 0815-Modegeschäften gibt es zahlreiche kleine Shops, die einen Besuch wert sind. Beim Spaziergang durch die Gassen fühlt man sich etwas an Graz erinnert (obwohl ich dort auch schon viel zu lange nicht mehr war). Meine Highlights in der Linzer Innenstadt: der Mariendom, der Hauptplatz sowie der Bereich um Altstadt und Hofgasse.

Mariendom in Linz

Altstadt Linz

Hauptplatz in Linz

Donaupromenade in Linz

voestalpine Stahlwelt

Unweigerlich mit dem Schlagwort „Industriestadt“ verbunden ist natürlich die voeastalpine, die ihren Hauptsitz in Linz hat. Schon lange stand ein Besuch der Stahlwelt vor den Toren der Stadt auf der To-do-Liste, beim Trip nach Linz war daher klar, da müssen wir hin! Eines kann ich euch sagen: Der Besuch lohnt sich! Verständlich und kurzweilig wird einem hier mittels Videos und interaktiven Schaubildern die Stahlproduktion näher gebracht. Besonders fasziniert waren für mich die Fahrt über das Werksgelände sowie der Besuch des Hochofens und des Walzwerkes. (Achtung: Ein Besuch ist nur im Rahmen einer Führung möglich, unbedingt vorab reservieren!)

voestalpine Stahlwelt in Linz

voestalpine Stahlwelt in Linz

voestalpine Stahlwelt in Linz

voestalpine Stahlwelt in Linz

voestalpine Stahlwelt in Linz

voestalpine Stahlwelt in Linz

ARS Electronica Centre

Besuchenswert ist auch das ARS Electronica Centre. Hier kann man auf spielerische Art und Weise interessante Techniken ausprobieren. Das Deep Space 8K-Kino nimmt einen zudem mit auf eine atemberaubende Reise ins All. Leider fanden bei unserem Besuch gerade Umbauarbeiten statt, weshalb wir nur einen kleinen Teil des Zentrums besuchen konnten – ein Grund wiederzukommen!

ARS Electronica Centre in Linz

ARS Electronica Centre in Linz

ARS Electronica Centre in Linz



Pöstlingberg

Was der Kahlenberg für die Wiener ist, ist der Pöstlingberg für die Linzer. Direkt vom Hauptplatz fährt man mit der Straßenbahn hinauf auf den 539 Meter hohen Berg. Oben angekommen wartet nicht nur eine wunderbare Aussicht auf Linz und Umgebung sondern auch eine Grottenbahn für die Kleinen (und Großen), die Pöstlingbergkirche, der Zoo und natürlich die berühmte und vor allem originale Linzer Torte in der Konditorei Jindrak (inklusive tollem Ausblick von der Terrasse).

Aussicht vom Pöstlinberg

Pöstlingbergkirche am Pöstlingberg in Linz

Pöstlingbergkirche am Pöstlingberg in Linz

Blick auf den Pöstlingberg in Linz

Kaffee, Kuchen, Burger und Bier

Was darf bei einem Wochenendtrip nicht fehlen? Gutes Essen natürlich! Und davon gibt es in Linz reichlich. Allein mit den Tipps, die ich bei der Recherche gefunden habe, hätte ich mich eine Woche lang durchkosten können. Folgende Lokale konnte ich in den zwei Tagen besuchen und uneingeschränkt weiterempfehlen:

  • Cafe Meier, Pfarrplatz 7
  • Stadtliebe, Landstraße 31
  • Gelbes Krokodil, OK-Platz 1

 

Linzer Torte in der Konditorei Jindrak in Linz

Donaupromenade in Linz

Altstadt Linz

Linz, danke für das schöne Wochenende! Wieder mal wurde ich eines besseren belehrt – Linz kann viel mehr als angenommen und ist definitiv einen kurzen Besuch wert! Jetzt, wo ich die großen Highlights kenne, freue ich mich darauf, beim nächsten Besuch Linz abseits der bekannten Pfade kennenzulernen.

Warst du schon mal in Linz? Wenn ja, dann freue ich mich über deine Tipps in den Kommentaren!

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: