Reisen | Spanien

Reisebericht: Ein Spaziergang durch Sevilla

28. April 2019
Tipps für einen Spaziergang durch Sevilla

Neben Granada ist Sevilla sicher die bekannteste Stadt in Andalusien. Mit ihren beeindruckenden Prachtbauten hat sich die viertgrößte Stadt Andalusiens diesen Ruhm aber auch verdient. Ein Tag ist für Sevilla natürlich viel zu wenig (die Stadt ist meiner Meinung nach ideal für ein verlängertes Wochenende), für einen groben Überblick reicht es aber. In diesem Beitrag nehme ich euch mit auf einen Spaziergang durch Sevilla.

Ähnlich wie in Cordoba ist es in den Sommermonaten sehr heiß in Sevilla. Aus diesem Grund haben wir es bei unserem Besuch auch etwas ruhiger angehen lassen und daher nicht alles, was wir uns vorgenommen hatten, geschafft. Von den wichtigsten und bekanntesten Highlights im Barrio Santa Cruz – über die Plaza de España, den Torre del Oro, die Kathedrale oder den Metropol Parasol – haben wir uns trotz der Hitze aber nicht abhalten lassen.

Sevilla in Andalusien, Spanien

Sevilla in Andalusien, Spanien

Sevilla in Andalusien, Spanien

Sevilla in Andalusien, Spanien

Catedral Giralda

Der ideale Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch Sevilla ist die Kathedrale. Diese thront inmitten der Stadt und ist wirklich beeindruckend! Sie ist nicht nur die größte gotische Kirche Spaniens sondern eine der größten Kirchen der Welt. So groß, dass sie nicht einmal richtig auf ein Foto passt!

Catedral Giralda in Andalusien, Spanien

Catedral Giralda in Sevilla, Andalusien in Spanien

Plaza de Toros

Über die Calle Garcia de Vinuesa und die Calle Adriano geht es in Richtung des Flusses Guadalquivir, an dessen Ufer die Stierkampfarena Plaza de Toros liegt. Obwohl ich kein Fan von Stierkämpfen bin, das Gebäude ist definitiv einen Besuch wert!

Plaza de Toros in Andalusien, Spanien

Torre del Oro

Nicht unweit der Plaza de Toros zieht der Torre del Oro alle Blicke auf sich. Beim Turm handelt es sich um ein Überbleibsel der ehemaligen Stadtmauer, heute befindet sich in ihm das Marinemuseum.

Torre del Oro in Andalusien, Spanien

Plaza de España

Mein absolutes Highlight in Sevilla aber war die Plaza de España im Parque de Maria Luisa. Der halbkreisförmige Bau beeindruckt nicht nur durch seine Größe, sondern auch mit seinen vielen Details, den bunten Fliesen, dem Kanal, auf dem man mit dem Boot fahren kann, und vielem mehr. Ihr merkt schon, ich war begeistert! Die zahlreichen Bänke rund um den Platz sowie der Parque de Maria Luisa sind außerdem auch der ideale Platz für eine kurze Pause im Schatten.

Plaza de España in Andalusien, Spanien

Plaza de España in Andalusien, Spanien

Metropol Parasol

Highlight-Charakter hat auch die riesige Holzkonstruktion Metropol Parasol (oder auch Setas de Sevilla) auf der Plaza de la EncarnaciónDer Bau vereint Markthalle, Treffpunkt und Aussichtsterrasse und ist definitiv einen Besuch wert! Der in 20 Meter Höhe gelegene Rundweg offenbart zudem wunderbare Aussichten auf die Stadt.

Metropol Parasol in Andalusien, Spanien

Metropol Parasol bei Nacht in Andalusien, Spanien

Genau wie in Granada finden sich auch in Sevilla zahlreiche imposante Gebäude, enge Gassen und einladende Tapas-Lokale (mein Tipp: Bar Los Dardos). Ein abweichen der gut besuchten Straßen ist also auch hier geraten.

Weitere Tipps, die sich während unseres Aufenthalts leider nicht ausgegangen sind: Torre de los Perdigones, Arco de la Macarena, Parlamento de Andalucia sowie der Alameda de Hercules.

Fliesen in Andalusien, Spanien

Sevilla in Andalusien, Spanien

Sevilla in Andalusien, Spanien

Sevilla in Andalusien, Spanien

Sevilla ist wirklich sehenswert und sollte bei jeder Rundreise durch Andalusien auf dem Programm stehen. Zudem ist die Stadt meiner Meinung nach, wie bereits erwähnt, das ideale Ziel für einen Städtetrip!

Warst du schon mal in Sevilla? Wenn ja, freue ich mich über deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Hier findest du weitere Beiträge über meine Reise durch Andalusien:

 

Teile diesen Beitrag!
  1. Hallo Christine,
    ich war zwar noch nie in Sevilla, bin aber jetzt schon ganz begeistert von diesen Bildern. Als Architekturliebhaberin würde es mir da sicher auch sehr gut gefallen.
    VG Monique

  2. Oh, wie toll die bunten Häuser sind! Ich hatte Sevilla irgendwie gar nicht so am Radar, aber nachdem ich deinen Bericht gelesen habe, muss „leider“ eine weitere Stadt auf meine Reisewunschliste. Ich denke, gerade jetzt im Frühling muss es wunderschön sein und auch von den Temperaturen her aushaltbar.

    Liebe Grüße
    Viktoria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: