Canyon X im Südwesten der USA
Reisen,  USA

Reisebericht: Ein Besuch im Canyon X

Wer sich über eine Reise in den Südwesten der USA informiert, stößt unweigerlich auf den beeindruckenden Antelope Canyon. Einen schmalen – sogenannten Slot Canyon – in der Nähe der Stadt Page. Wer weiter liest erfährt, wie überlaufen der Canyon ist, man wird in großen Gruppen durchgeschleust, Tickets für einen Besuch muss man weit im Voraus buchen. Bei der Recherche stieß ich aber auf den Canyon X, der sich in der Nähe des Antelope Canyon befindet. Warum sich ein Besuch lohnt, erfahrt ihr hier.

Der Canyon X liegt auf dem Gebiet der Navajo-Nation-Reservation, die beiden Canyons nur im Rahmen einer bei Taadidiin Tours gebuchten Führung besucht werden. Ja, richtig gelesen! Beim Besuch des Canyon X besucht man zwei Slot Canyons. Zuerst geht es mit dem Auto aber vom Treffpunkt über eine Sandpiste bis zum Eingang des Canyons. Dort angekommen muss man erst noch rund 100 Meter durch den Sand gehen, ehe man in einem breiten Canyon steht.

Am Weg zum Canyon X

Am Weg zum Canyon X

Aber auch für den Canyon X gilt: Hat man nur an einem bestimmten Tag Zeit für den Besuch, sollte man auch für den Canyon X möglichst früh Tickets kaufen. Die Tour dauert ca. 2 Stunden, kostet 30 US-Dollar, die Gruppengröße ist auf 40 Personen beschränkt.

Eingang zum Canyon X

Eingang zum Canyon X

Eingang zum Canyon X

Farbenspiel im Canyon X

Nach ein paar Sicherheitshinweisen und allgemeinen Infos zum Canyon geht es dann aber endlich zum ersten Slot Canyon. Nachdem man durch den schmalen Felsspalt tritt, ist man sofort in seinen Bann gezogen. Leuchtend rote und geschwungene Felswände umgeben einen, man kommt sich vor, wie an einem verzauberten Ort. Je nachdem wie die Sonne gerade steht, erstrahlen die Felswände in allen möglichen Rot- und Orangetönen, manchmal auch in braun und grau. Unglaublich vielfältig!

Canyon X im Südwesten der USA

Canyon X im Südwesten der USA

Canyon X im Südwesten der USA

Auch der zweite Slot Canyon, der etwas kürzer als der erste ist, weiß zu beeindrucken: Verzaubert von dem leuchtenden Rot und den Mustern im Sandstein kann man gar nicht aufhören zu staunen. Unser Guide lässt uns genügend Zeit, den Canyon zu erkunden und gibt sogar Tipps, wie und wo man die besten Fotos machen kann.

Canyon X im Südwesten der USA

Canyon X im Südwesten der USA

Canyon X im Südwesten der USA

Viel zu schnell ist die Zeit vorbei und man muss auch schon wieder zu den wartenden Autos, die einem zum Treffpunkt retour bringen, zurückkehren. Ein wirklich tolles und beeindruckendes Erlebnis! Die Fotos, die ich im Canyon X geschossen habe, gehören zu meinen liebsten der ganzen Reise durch den Südwesten der USA. Das Farbenspiel des Sandsteins ist einfach unglaublich fotogen!

Canyon X im Südwesten der USA

Canyon X im Südwesten der USA

Canyon X im Südwesten der USA



Horseshoe Bend

Ganz in der Nähe des Canyon X liegt zudem der berühmte Horsehoe Bend, die hufeisenförmige Kurve des Colorado River. Von einer (gut besuchten) Aussichtsplattform hat man einen schönen Blick auf den grün strahlenden Fluss. Wenn man in der Nähe ist, sollte man definitiv auch dort vorbeischauen!

Horseshoe Bend USA

Sonnenuntergang am Horseshoe Bend

Warst du schon einmal im Antelope Canyon, Canyon X oder dem Horseshoe Bend? Wenn ja, erzähl mir doch in den Kommentaren von deinen Erfahrungen!

Hier findest du alle Beiträge zu meiner Reise durch den Südwesten der USA:

 

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: