Ausflüge

Ausflug zur Burg Hohenwerfen

4. März 2018

Mein Faible für Burgen dürfte aufmerksamen Lesern bereits bekannt sein. Wann immer ich an einer Burg vorbeikomme, muss ich ihr auch einen Besuch abstatten. So geschehen auch bei der Burg Hohenwerfen, an der ich auf dem Weg in die Weißsee Gletscherwelt vorbeigekommen bin.

Die Burg Hohenwerfen im Salzburger Land thront, wie könnte es anders sein, auf einem beeindruckenden Hügel, den man schon von weitem sieht. Die Wehrburg aus dem 11. Jahrhundert liegt praktischerweise auch gleich kurz nach der Autobahnabfahrt Werfen und erinnert an die Festung Hohensalzburg. Vom Parkplatz aus hat man zwei Möglichkeiten um zur Burg hinaufzukommen: den Panoramalift oder einen circa 15-minütigen Spaziergang durch den die Burg umgebenden Wald. Je nachdem für welche Möglichkeit man sich entscheidet, variiert auch der Eintrittspreis. Erwachsene bezahlen mit Lift € 15,50 (Kinder 6-14 Jahre bezahlen € 8,50), ohne Lift € 12,- (Kinder bezahlen € 6,50).

Burg Hohenwerfen

Hinauf zur Burg

Ich entschied mich für den gemütlichen Fußweg. Oben angekommen findet man sich in einem schönen Innenhof wieder, der einen tollen Blick auf die Burg freigibt. Der Innenhof ist außerdem Standort des Falknereimuseums sowie Veranstaltungsort für die täglich stattfindenden Greifvogel-Flugvorführungen. Für die Show blieb bei meinem Aufenthalt aber leider keine Zeit. Spaziert man weiter, gelangt man zu einer steilen Stiege, die in den eigentlichen Innenhof der Burg führt, der vor allem mit seinem Glockenturm beeindruckt.

Burgtor Burg Hohenwerfen

Innenhof Burg Hohenwerfen

Innenhof Burg Hohenwerfen

Schritte in die Vergangenheit

Viel weiter kommt man dann auf eigene Faust aber nicht. Denn das Innere, der erst 1987 für Besucher geöffneten Burg, bekommt man nur im Rahmen einer Führung zu Gesicht. Diese finden in der Hauptsaison stündlich statt und dauern rund eine Stunde. Während der Führung erhält man interessante Fakten zur Burg sowie ihren früheren Bewohnern und besichtigt die Kapelle, die Folterkammer, das Verlies, das Zeughaus und den Glockenturm. Dieser bietet einen fantastischen Ausblick auf das umliegende Salzburger Land und beeindruckt mit seiner über vier Tonnen schweren Glocke sowie dem Uhrwerk, auf das man bei der Führung ebenfalls einen Blick werfen kann.

Kapelle Burg Hohenwerfen

Kanone Burg Hohenwerfen

Fürstenzimmer Burg Hohenwerfen

Die Führung ist interessant und kurzweilig und sollte bei einem Besuch der Burg Werfen unbedingt mitgemacht werden, da man, wie bereits erwähnt, bis auf den Innenhof sonst nichts von der Burg zu Gesicht bekommt. Obwohl mir die Führung gut gefallen hat, finde ich es schade, dass es keine Möglichkeit für den selbstständigen Besuch gibt. Nach der Führung lohnt sich ein Besuch in der Burgtaverne, die herzhafte österreichische Schmankerl bietet. Aktuell läuft auch eine Sonderausstellung, die sich dem Leben und Wirken von Leonardo da Vinci widmet. Die Ausstellung ist noch bis Ende 2018 zu sehen.

Glockenturm Burg Hohenwerfen

Aussicht Glockenturm Burg Hohenwerfen

Aussicht Glockenturm Burg Hohenwerfen

Du bist demnächst in Salzburg unterwegs? Dann besuch unbedingt die Burg Hohenwerfen! Für ein paar Stunden kann man hier in die Vergangenheit reisen und dieses beeindruckende Bauwerk näher kennenlernen.

Warst du schon mal auf der Burg Hohenwerfen? Wie hat es dir gefallen? Hast du noch weitere Tipps für Burgen, die man gesehen haben sollte? Meine weiteren Ausflüge zu Burgen findest du hier.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Teile diesen Beitrag!
  1. Ich liiiebe Burgen und Schlösser! Dieses hier kannte ich noch nicht. Vielen Dank für den Tipp! Wenn ich mal wieder in der Nähe bin, werd ich auf jeden Fall einen Abstecher einplanen. :)
    Liebe Grüße
    Julie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: