Österreich

Reisebericht: Ein Tag in Hallstatt

12. November 2014

Hallstatt – die Perle des Salzkammerguts. Direkt am Hallstättersee gelegen erweckt die rund 800 Einwohner zählende Gemeinde vor allem bei Sonnenschein den Eindruck, direkt aus einem Gemälde entsprungen zu sein.

Touristisch aber schön

Die an den Hang gebauten Häuser, das glitzernde Wasser, die bunten Farben – all das zieht einen sofort in seinen Bann. Kein Wunder, dass die UNESCO Hallstatt zum Weltkulturerbe erklärt hat. Zudem verwundert es auch nicht, dass sich eine exakte Kopie der Gemeinde in China befindet.

Leider ist der Ort touristisch sehr überlaufen. Vor allem viele asiatische Touristen sind mir bei meinem Besuch aufgefallen. Für diese wird sogar der spezielle „Dirndl to go“-Service angeboten. Dirndl was? Ja, to go. Man beziehungsweise wohl eher Frau borgt sich ein Dirndl aus, zieht es an und lässt sich darin vorm Hallstätter See oder am Hauptplatz fotografieren.

Ein Muss: Das Salzbergwerk

Bei meinem Besuch in Hallstatt habe ich auch einen Abstecher ins Salzbergwerk (dem ältesten weltweit) gemacht. Schon während der Auffahrt mit der Gondel hat man einen atemberaubenden Blick auf Hallstatt, den See und die umliegende Bergwelt. Das Salzbergwerk bietet eine tolle Führung mit viel Information und einem anschaulichen Einblick in die Geschichte des Salzabbaus. Die Eintrittskosten von 26 Euro sind meiner Meinung also durchaus gerechtfertigt.

Genug der Worte, ich lasse lieber die Bilder für sich sprechen:

Blick auf Hallstatt

Spaziergang durch Hallstatt

Hallstatt

Blick auf den Hallstätter See

Salzbergwerk Hallstatt

Hallstätter See

Teile diesen Beitrag!
  1. Hallo Christine,
    Hallstatt sieht toll aus, ich bin immer wieder begeistert von den Bildern. Allerdings habe ich auch die Befürchtung, dass kaum ein Durchkommen ist vor lauter Touristen (in Füssen war ich beispielsweise auch mal extrem schockiert von den Massen an Reisebussen – das hat wenig Spaß gemacht). Würdest du meinen, ein Tagesausflug (z.B. von Salzburg aus) wäre ausreichend um Hallstatt zu sehen?
    LG Nat

    1. Ja, ein Tagesausflug reicht völlig um Hallstatt und zum Beispiel das Salzbergwerk zu erkunden. Es ist definitiv einen Besuch wert! Natürlich ist man nicht alleine, das ist man aber mittlerweile eh nirgends mehr wo es schön ist ;-)

  2. Hallo Christine.

    Ich war heute im schönen hastatt fahr dort ca 1 Std hin u es waren nur ganz wenige Touristen. Ich mag es nicht wenn es so überlaufen ist. Ich liebe die Natur u die alten historischen Häuser aber ohne Touristen… Deshalb ging ich heute hin im strömenden Regen. Es ist wirklich einen Ausflug wert. Danke für die Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: