Wandern

Wanderung durch Mauer und zur Wotrubakirche

14. Februar 2016

Der 23. Bezirk zählt zu den mir unbekannteren Gegenden Wiens, ist er doch ein ganz schönes Stück von „meinem“ 3. Bezirk entfernt. Was liegt näher, um etwas Unbekanntes kennenzulernen? Genau! Ein ausgiebiger Spaziergang. Ziel: Die Weingärten, Mauer und die moderne Wotrubakirche.

Ausgangspunkt für den Spaziergang ist die Franz-Asenbauer-Gasse im 23. Bezirk. Diese erreicht man entweder mit der Straßenbahnlinie 60 oder mit dem Auto (Möglichkeiten zum Parken gibt es genug). Gleich hinter der Privatschule St. Ursula erheben sich die Weingärten. Dem mit Kopfstein gepflasterten Weg folgt man hinauf, ehe er einen Knick nach links macht und entlang des Waldrands weiterspaziert. Schon hier hat man einen wunderbaren Blick auf Wien, genauer gesagt das Wiener Becken.

Blick aufs Wiener Becken - Liesing

Weiter geht es entlang des großen Wasserreservoirs der ersten Wiener Hochquellleitung, kleine weiße Steine markieren nicht nur den Weg der Wasserleitung sondern auch jenen des Spaziergangs. Nach einer kleinen Brücke kommt man an einem historischen Wasserleitungswärterhäuschen vorbei.

Mauer Liesing Wasserwärterhäuschen

Die Wotrubakirche

Durch den Wald geht es ein Stück bergab zu einem kleinen See ehe einer schmaler Weg zur Wotrubakirche führt. Die Kirche, die auch als Kirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit bezeichnet wird, wurde  von 1974 bis 1976 nach Entwürfen des Bildhauers Fritz Wotruba errichtet. Sie fällt vor allem wegen ihrer markanten Architektur, den 152 grauen Betonblöcken, auf.

Mauer Liesing

Wotrubakirche

Nachdem man diese etwas andere Kirche ausreichend bestaunt hat, geht es weiter zum Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg. Dort kann Tag und Nacht das Himmelsgeschehen beobachten.

Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg

Durch die Weinberge

Entlang von Weingärten führt der Weg zur Rudolf-Waisenhorn-Gasse und weiter zur Lindauergasse. Zwischen schicken Einfamilienhäusern gelangt man hinunter nach Mauer und in die Maurer-Lange-Gasse. Zahlreiche Heurige laden entlang des Weges zur Einkehr ein. Vom Maurer Hauptplatz ist es dann auch nicht mehr weit zurück zum Ausgangspunkt des circa vier Kilometer langen Spaziergangs.

Weingärten in Liesing

Mein Fazit: Ein toller Rundweg der Einblick in die Schönheit des 23. Bezirks gibt sowie einem Unbekanntes wie die Wotrubakirche und das Freiluftplanetarium Sterngarten näher bringt!

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: