Spanien

Reisebericht: 11 Tage in Andalusien

4. November 2018

Weiße Sandstrände, beeindruckende Gebirgsketten, Olivensträucher soweit das Auge reicht, Obstplantagen, Weinreben, historische Stätten, Tapas in unendlich vielen Variationen und Sangria – das alles (und natürlich noch vieles mehr!) findet man in Andalusien.

Die Region im Süden Spaniens ist ein Mix aus Europa und Orient, der nahezu an allen Ecken zu spüren ist, und die für alle Ansprüche etwas zu bieten hat. Es waren Bilder wie jene der Alhambra in Granada, der Plaza de España in Sevilla sowie der vielen weißen Dörfer inmitten der Berge, die Andalusien für mich so reizvoll gemacht haben. Und ich wurde keineswegs enttäuscht! Innerhalb von elf Tagen haben wir mit dem Mietauto nicht nur über 1.200 Kilometer zurückgelegt und über 1.400 Fotos geschossen (hier gibt’s meine 20 liebsten Bilder aus Andalusien), sondern auch so gut wie noch in keinem Urlaub gegessen (ich sage nur Tapas). 

Rundreise Andalusien Malaga
Malaga
Rundreise Andalusien Nerja
Nerja
Rundreise Andalusien Tarifa
Tarifa
Rundreise Andalusien Caminito del Rey
Caminito del Rey

Die Route im Detail

Bevor ich in den nächsten Beiträgen auf die Einzelheiten der Reise eingehe, hier ein Überblick über unsere Route, die ich im Nachhinein auch uneingeschränkt empfehlen kann. Ausgangs- (und Endpunkt) der Rundreise war Malaga, ehe es in die berühmten weißen Dörfer Comares und Frigiliana ging. Danach standen natürlich Granada mit seiner berühmten Alhambra sowie Cordoba mit seiner Mezquita auf dem Programm. Natürlich haben wir auch Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens, einen Besuch abgestattet, ebenso wie Jerez de la Frontera und Cádiz. Bevor es uns zurück an die Küste, besser gesagt nach Tarifa, trieb, legten wir noch einen Stopp in Vejer de la Frontera ein. Von Tarifa aus ging es weiter nach Gibraltar, um den Affen am Fels von Gibraltar einen Besuch abzustatten. Über Setenil de las Bodegas ging es weiter nach Ronda und Marbella. Krönender Abschluss war der Besuch des Caminito del Rey in der Nähe von Malaga.

Rundreise Andalusien Cordoba
Cordoba
Rundreise Andalusien Sevilla
Sevilla
Rundreise Andalusien Ronda
Ronda
Rundreise Andalusien Setenil de las Bodegas
Setenil de las Bodegas

Egal wo man in Andalusien Halt macht, man muss nicht lange nach einem einladend wirkenden Restaurant suchen. Das Essen in Spanien ist ein Wahnsinn, es gibt Tapas an jeder Ecke und in allen Variationen. Kein Wunder, dass ich mich beim Essen kaum zurückhalten konnte. Was dem Ganzen noch die Krone aufsetzt: Essen gehen ist im Vergleich zu Österreich billig. Wir haben sogar in den Städten nur zwischen zwei und vier Euro pro Tapasportion bezahlt, auch der Wein ist um einiges billiger als bei uns. 

Rundreise Andalusien Cadiz
Cadiz
Rundreise Andalusien Kap Trafalgar
Kap Trafalgar
Rundreise Andalusien Gibraltar
Gibraltar
Rundreise Andalusien
Am Meer

Der Süden Spaniens hat mich mit seiner Vielfalt voll und ganz in seinen Bann gezogen. Die Tage vergingen wie im Flug und beim Sortieren der Bilder packt mich gleich wieder das Fernweh! Meine Highlights waren jedoch ganz klar der Caminito del Rey, die weißen Dörfer sowie Sevilla und Cordoba, dazu aber in den nächsten Beiträgen mehr.

Hier ein paar mehr Eindrücke meiner Reise:

 

Warst du schon mal in Andalusien? Wenn ja, wo? Was waren deine Highlights?

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: