Wandern

Wandern in der Lobau: Bibergehege Rundweg

23. Juli 2017

Die Lobau als Teil des Nationalpark Donau-Auen ist ein beliebtes Naherholungsgebiet der Wiener und bietet eine Vielzahl an Wegen, die einem die Vielfalt dieses Naturspektakels offenbaren. Einer davon ist der Bibergehege Rundweg.

Ich muss zugegeben, allein der Name hat mich dazu verleitet, diesen Weg zu gehen. Die Chance, Biber zu sehen? Da bin ich dabei! Natürlich kenne ich die putzigen Tierchen aus diversen Tiergärten, in freier Natur habe ich bisher aber noch keinen gesehen. Eines muss ich jedoch gleich vorweg nehmen: Biber habe ich während der Wanderung keinen gesehen, der Weg und die Lobau an sich haben mich aber dennoch vollends begeistert!

Lobau Bibergehege Rundweg

Der Bibergehege Rundweg im Detail

Für den sechs Kilometer langen Rundweg gibt es drei verschiedene Ausgangspunkte: die Esslinger Furt, die Stadler Furt oder das Kasernbrückerl. Da es sich um einen Rundweg handelt, spielt es keine Rolle, wo man beginnt. Aufgrund der gegebenen Parkmöglichkeit entschied ich mich für die Esslinger Furt als Ausgangspunkt. Diese ist übrigens auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Über eine kleine Brücke betritt man die Lobau, die mit ihrer Größe von 2.300 Hektar rund ein Viertel des Nationalpark Donau-Auen ausmacht. Gleich von Beginn an zieht einen die Natur in ihren Bann. Zwitschernde Vögel, quakende Frösche, blühende Blumen und ein sattes Grün. Dass man sich hier noch auf Wiener Gemeindegebiet befindet, fällt einem schwer zu glauben.

christineunterwegs.com-wandern-lobau-bibergehege-2

Abwechselnd passiert man beeindruckende Wälder und weite, offene Felder. Die Natur zeigt sich auf diesem Weg von ihrer besten Seite! Ungefähr nach der Hälfte des Weges gelangt man zum Forsthaus, in dessen Garten in einem Gehege ein per Hand aufgezogener Biber leben soll. Leider habe ich vor Ort keinerlei Info dazu entdeckt und auch keinen Biber gesehen.

Lobau Bibergehege

Lobau Bibergehege

Lobau Bibergehege Rundweg

Lobau Bibergehege Rundweg

Nur kurze Zeit später kommt man unverhoffterweise zu einem weiteren Gehege. In diesem lebt der Biber Flumy, der im Institut für vergleichende Verhaltensforschung aufgezogen wurde. Auf zahlreichen Informationstafeln erfährt man Interessantes zur Art der Biber, ihrer Verbreitung sowie ihrem Lebensraum. Wie gesagt hat sich der Biber leider nicht gezeigt, ein Grund wiederzukommen!

Lobau Bibergehege Rundweg

Lobau Bibergehege Rundweg

Lobau Bibergehege Rundweg

Fazit: Der Bibergehege Rundweg ist ein abwechslungsreicher Weg durch das Naturspektakel Lobau. Auch ohne die Sichtung der namensgebenden Nager kann ich den Weg uneingeschränkt empfehlen! Eine ideale Möglichkeit zum Wandern in Wien.

Warst du schon in der Lobau unterwegs? Welche Wege kannst du empfehlen?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  1. Liebe Christine,
    ich bin in Essling aufgewachsen und liebe die Lobau. Es war lange Zeit für mich eine perfekte Laufstrecke und einfach nur zum spazieren gehen. Toll, dass wir in Wien so viel Grün zu bieten haben!
    LG Natascha

    1. Liebe Natascha, da geb ich dir voll und ganz Recht! Wien hat einfach so viele tolle grüne Oasen, die einem manchmal ganz vergessen lassen, dass man sich in einer Stadt befindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.