Ausflüge

Mit der 3. Mann Tour in den Wiener Untergrund

21. August 2015

Die 3. Mann Tour hinab in die Kanalisation Wiens stand schon sehr lange auf meiner To-Do-List. Nun kann ich es endlich abhaken und begeistert weiterempfehlen!

Wenn man ihn nicht gesehen hat, dann hat man zumindest bestimmt schon mal von ihm gehört – die Rede ist vom Film „Der dritte Mann“ von Carol Reed aus dem Jahr 1949. Schauplatz des Films ist Wien ober und unter der Erde. Denn der Showdown findet in der Wiener Kanalisation statt.

Wissenswertes über Wien

Mit der 3. Mann Tour, deren Ausgangspunkt der sternförmige Kanaldeckel im Girardipark am Karlsplatz ist, bietet nicht nur interessante Informationen zum Filmklassiker mit Orson Welles sondern auch Wissenswertes über das Wiener Abwasser- und Kanalsystem sowie den Arbeitstag der Kanalarbeiter. Denn genau jene Mitarbeiter der Stadt Wien sind es, die einen in die Unterwelt führen und dort mit allerhand interessanten Infos versorgen.

3. Mann Tour Wien

3. Mann Tour Wien

Um sieben Euro pro Person geht es für knapp eine Stunde hinab in das modernste Abwassersystem Europas. Keine Angst muss man vor üblen Gerüchen haben. Da das Kanalsystem gut belüftet wird, muss man sich hier keineswegs die Nase zuhalten!

Hinab in die Kanalisation

Bestückt mit Helm und Stirnlampe ging es die steile Wendeltreppe hinab zum ersten Stopp: Jenen Becken, in denen sich alles sammelt, was die Wiener so in ihre Toilette werfen. Mittels eines kurzen Films erfährt man, dass diese Becken in regelmäßigen Abständen von den Mitarbeitern von Wien Kanal geleert werden müssen. Da überlegt man sich doch zweimal, was man nun runterspült und was nicht, oder?

Der nächste Stopp war die Überfallkammer, jener Ort, der dank des Films Berühmtheit erlang. Hier bekommt man einen weiteren Film mit Szenen aus „Der dritte Mann“ zu sehen.

3. Mann Tour Wien

Im Anschluss ging es dann schon weiter zum dritten und letzten Stopp der Tour: dem Wienfluss, der zwischen Stadtpark und Naschmarkt unterirdisch fließt. Bei meinem Besuch war er nur ein paar Zentimeter tief, dies kann sich aber bei Unwettern innerhalb kurzer Zeit ändern. Auch hier erzählen die beiden Tourguides noch einiges zum Film und der Wiener Kanalisation ehe es auch schon wieder zurück an die Oberfläche geht.

Mein Fazit

Die 3. Mann Tour ist ein absolut empfehlenswertes Highlight des umfangreichen Freizeitangebots Wiens. Man erfährt Interessantes über das Wiener Kanalsystem und den Filmklassiker und kommt an einen Ort, denn man sonst wohl nie zu sehen bekommen würde.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: