Irland

Reisebericht: Von Cork nach Cobh

27. August 2015

Nach dem Besuch des Rock of Cashel setzten wir unsere Reise durch Irland in den Süden nach Cork fort. Die zweitgrößte Stadt des Landes zeichnet sich vor allem durch ihre zahlreichen Brücken über den Fluss Lee sowie die prächtigen Häuser aus.

Die Studentenstadt Cork

Nachdem wir mithilfe eines netten Mitarbeiters im Tourist Office ein Bed & Breakfast gefunden haben, machten wir uns zu Fuß auf den Weg ins Zentrum. Auch hier stechen gleich wieder die vielen Pubs, die bunten Häuser sowie die spitzen Kirchtürme ins Auge. Die Cathedral of St. Mary & St. Anne sowie die St. Fin Barre’s Cathedral ziehen die Blicke nämlich unweigerlich auf sich.

Lee Cork Irland

Lee Cork Irland

Einen Besuch wert ist definitiv der English Market. In dem quirligen Durcheinander bekommt man von Obst über Kuchen bis hin zu Fleisch allerlei Köstlichkeiten. Besonders charmant ist die Architektur der Markthalle, die mit Bögen, Brunnen und Galerien aufwartet.

English Market Cork Irland
English Market

Auch sonst bietet Cork neben den gängigen Modeketten allerlei kleine Shops, Cafés und Restaurants die zum Bummeln und Genießen einladen. Empfehlenswert ist das The Courtyard on Sober Lane Restaurant, das unseren Hunger in Beachbar Atmosphäre mit leckerem Essen und, wie könnte es anders sein, gutem Guinness und Cider stillte. Natur pur findet man im weitläufigen Areal der Universität. Hier kann man abseits vom Straßenlärm die Seele baumeln lassen.

The Courtyard on Sober Lane Restaurant Cork Irland
The Courtyard on Sober Lane Restaurant

The Courtyard on Sober Lane Restaurant Cork Irland
Entzückendes Cobh

Ich muss zugeben, so richtig warm wurde ich mit Cork nicht. Viel mehr begeisterte mich hingegen die nur 30 Kilometer entfernte Hafenstadt Cobh. Cobh ist nicht nur Zwischenstopp zahlreicher Kreuzfahrtschiffe, sondern auch vor allem wegen seiner Verbundenheit zur Titanic bekannt. Das 12.000 Einwohner große Städtchen war im Jahr 1912 nämlich der letzte Hafen, den die Titanic vor ihrer Reise nach Amerika anlief. Zahlreiche Schilder und sogar ein eigenes Museum erinnern an die tragische Geschichte des Kreuzfahrtdampfers.

www.christinefromvienna.wordpress.com-reisen-cork-cobh-7

St. Colman Cathedral Cobh Irland
St. Colman Cathedral
Cobh Irland
Im Hafen von Cobh

Überragt wird die Stadt von der St. Colman Cathedral mit ihren 47 Kirchenglocken. Doch noch mehr begeisterten mich die zahlreichen bunten Häuser. In Kombination mit der Kirche ein fantastisches Fotomotiv!

St. Colman Cathedral Cobh Irland

Cobh Irland

St. Colman Cathedral Cobh Irland

Cobh Irland

Cobh ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Die kleine Stadt hat mich mit ihren Häusern und ihrem Charme absolut in ihren Bann gezogen. Noch heute gerate ich bei dem Gedanken an unseren Spaziergang entlang der Promenade ins schwärmen.

Hier findest du weitere Beiträge über Irland:

MerkenMerken

Teile diesen Beitrag!
  1. Sehr schöne Bilder! Irland würde mich auch mal reizen… Von Cobh hatte ich ehrlich gesagt noch nie so direkt gehört, scheint aber einen Besuch wert zu sein. Ich klick mich mal weiter durch deinen Blog, da finde ich bestimmt noch ein paar Reiseanregungen.

    LG, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: