Monument Valley
Reisen,  USA

Reisebericht: Ein Tag im Monument Valley

Bestimmt jeder hat schon mal Bilder von den Buttes im Monument Valley gesehen (und sei es nur in einem meiner Lieblingsfilme Forrest Gump): Große Sandsteinformationen inmitten der roten Wüste. Obwohl es nicht direkt auf unserer Reise durch den Südwesten der USA lag, war schon am Anfang der Planung klar, dass das Monument Valley ein Fixpunkt ist. Warum? Das verrate ich euch hier!

Wir besuchten das Valley, welches zum Gebiet der Navajo gehört, von Page aus. Für Hin- und Rückfahrt muss man circa 2 Stunden einplanen. Jede einzelne Minute, die man im Auto sitzt, ist es aber wert! Langsam wird die Landschaft immer sandiger und roter, die Felsformationen immer größer und spezieller. Wie immer zählt die Autofahrt auch hier schon zum Erlebnis.

Fahrt ins Monument Valley

Gleich neben dem Visitor Center hat man dann auch schön das bekannte Bild vor Augen: der West Mitten Butte, der East Mitten Butte und der Merrick Butte. Ein Wahnsinn, oder?

der West Mitten Butte, der East Mitten Butte und Merrick Butte

Der Wildcat Trail

Um das Monument Valley zu erkunden, hat man mehrere Möglichkeiten: Den Scenic Drive, der auf 27 Kilometern mitten durch das Valley führt und dabei einen schönen Blick nach dem anderen liefert, sowie unterschiedliche Wanderwege, die hinunter ins Valley beziehungsweise an dessen Rand entlang führen. Wir entschieden uns zuerst für eine Wanderung entlang des sogenannten Wildcat Trail. Dieser führt auf einer Länge von 6,5 Kilometern einmal rund um den West Mitten Butte. Während sich am Aussichtspunkt des Visitor Centers zahlreiche Touristen tummeln hat man die beeindruckende Natur am Wildcat Trail quasi für sich allein. Während man geht, kommt man sich vor wie in einer Filmkulisse – leuchtend roter Sand, strahlend blauer Himmel und die beeindruckenden Felsformationen. Traumhaft!

Wildcat Trail Monument Valley

West Mitten Butte Monument Valley

Wild Cat Trail Monument Valley

Wildcat Trail Monument Valley

West Mitten Buttee

Wildcat Trail Monument Valley



Mit dem Auto durchs Valley

Nach der Wanderung stiegen wir ins Auto und fuhren den Scenic Drive entlang. Hier geht es mitten durch die Wüste des Monument Valley zu berühmten Punkten wie dem John Ford Point, den Three Sisters oder dem Artist Point. Die Natur ist so beeindruckend, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinschauen soll.

Scenic Drive Monument Valley

John Ford Point Monument Valley

Mit dem Auto durchs Monument Valley

Felsformation Monument Valley

Monument Valley

Das Monument Valley ist neben dem Joshua Tree National Park, dem Bryce Canyon und dem Zion National Park definitiv eines meiner Highlights der Reise! Leider haben wir nicht alle Punkte in der Gegend, die einen Besuch wert sein sollen, geschafft. So standen etwa noch der Forrest Gump Point, Rock Door Mesa oder das Navajo National Monument auf meiner Liste. Nichtsdestotrotz war es ein wunderschöner Tag im Monument Valley, der mir ewig in Erinnerung bleiben wird!

Fels im Monument Valley

Fels im Monument Valley

Artist Point Monument Valley

Wildcat Trail Monument Valley

Monument Valley

Warst du schon mal im Monument Valley? Wenn ja, was hat dir besonders gefallen?

Hier findest du alle Beiträge zu meiner Reise durch den Südwesten der USA:

 

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: