Österreich

Tauchen in der Copacabana

8. Mai 2014

Die Tauchsaison ist eröffnet! Der erste Tauchgang des Jahres führte uns in die Steiermark zum Tauchsportzentrum Copacabana. Das Besondere an diesem Tauchplatz sind die zahlreichen Überraschungen unter Wasser. So warten etwa zahlreiche Skultpuren, ein betauchbarer Kegel oder ein 2,5 Meter großer Hai auf die Taucher.

Erlebnistauchen in der Steiermark

Das Highlight aber ist die M/S St. Wolfgang, ein 18,6 Meter langes Schiff auf zwölf Metern Tiefe, das betaucht werden kann. Im Inneren des Wracks erwarten einen zahlreiche Fische sowie Urlaubsfeeling. Denn während man durch das Schiff taucht, vergisst man ganz, dass man sich eigentlich in der Steiermark befindet, sondern fühlt sich wie auf einer Expedition im Meer. Dem Flugzeug, einer Cessna, haben wir auf unserem Tauchgang ebenso einen Besuch abgestattet wie der Baywatch-Dame.

Elefant in der Copacabana

Boot in der Copacabana

Den erst vor kurzem versenkten Chrysler Voyager haben wir aber leider nicht gesehen. Apropos Sicht: Die war leider mehr als schlecht. Ohne die gespannten Seile wäre eine Orientierung vollkommen unmöglich gewesen. Angeblich sind zwar Sichtweiten von bis zu zwölf Meter möglich, davon haben wir aber leider nichts gemerkt. Auch auf die ansässigen Süßwasserkrebse sowie Hechte und Welse sind wir leider nicht getroffen.

Tauchen in der Copacabana

Tauchen in der Copacabana

Trotz der 14 Grad Wassertemperatur war der 40-minütige Tauchgang in der Copacabana ein Erlebnis, das ich gerne wiederholen würde.

Teile diesen Beitrag!
  1. Brrr! 14°C sind schon ziemlich frisch – warst du im Trocki unterwegs?
    Ich war in Chile letzten Sommer auch Tauchen – aber ich hatte komplett vergessen, dass es ja dort Winter war. 12°C Wassertemperatur und 7mm Nass – ein Erlebnis allemal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: